Zurück

Mi, 11. Juni 2014

360° ThemenSpezial - Juni 2014

Ein gutes Gefühl
Einbruchsschutz schafft Behaglichkeit beim Wohnen

Gute Fenster und Türen können es Einbrechern sehr schwierig machen, in private Räume einzudringen. Was liegt also näher, als den Einbruchsschutz bei der Sanierung oder dem Neubau auf das notwendige Niveau zu heben.

Polizeiberichte zeigen, dass nach Einbrüchen der Verlust an Wertsachen schnell überwunden wird – der Verlust des Sicherheitsgefühls ist jedoch kaum zu ersetzen. Der Wert des Einbruchschutzes für die Bewohner ist daher viel höher als der materille Schaden, den ein Einbruch anrichten kann.

Mi, 11. Juni 2014

360° ThemenSpezial - Juni 2014

Ein gutes Gefühl
Einbruchsschutz schafft Behaglichkeit beim Wohnen

Gute Fenster und Türen können es Einbrechern sehr schwierig machen, in private Räume einzudringen. Was liegt also näher, als den Einbruchsschutz bei der Sanierung oder dem Neubau auf das notwendige Niveau zu heben.

Polizeiberichte zeigen, dass nach Einbrüchen der Verlust an Wertsachen schnell überwunden wird – der Verlust des Sicherheitsgefühls ist jedoch kaum zu ersetzen. Der Wert des Einbruchschutzes für die Bewohner ist daher viel höher als der materille Schaden, den ein Einbruch anrichten kann.

Fachbetriebe mit Erfahrung im Bereich Fenster und Türen haben schon viele Einbruchsmethoden gesehen. Dabei hat sich gezeigt, dass die Angreifer es beherrschen, das schwächste Glied in der Sicherheitskette zu finden.

Der Fensterfachberater muss daher das gesamte Gebäude analysieren, um seinem Kunden einen umfassend wirksamen Einbruchschutz empfehlen zu können. Oft bringt die Integration des Sonnenschutzes in das Sicherheitskonzept eine deutliche Verbesserung der Sicherheit. Einbruchsschutz ist eine Aufgabe für Profis. Die auf die Wünsche und Gewohnheiten ihrer Kunden eingehen. Der Einbruchsschutz ist einer von vielen Faktoren, die das Wohlbefinden beeinflussen. Es muss auch gewährleistet werden, dass andere Aspekte wie die Lüftung und einfache Bedienung erhalten bleiben.

Auf den Monteur kommt es an

Der Einbruchsschutz eines Fensters ist nur so gut wie seine Montage und Einstellung. Allzu oft haben es Angreifer einfach, weil die Fenster so eingestellt sind, dass die Verriegelung nicht vollständig eingreift oder sich der Rahmen schon mit sanfter Gewalt verbiegen lässt. Für die Montage einbruchhemmender Fenster und Türen ist ein Mehraufwand erforderlich, der die Sicherheitstechnik im Fenster voll zur Wirkung bringt.

Ein perfekt montiertes und eingestelltes Fenster ist nicht nur sicher, sondern auch langlebig und verschleißarm.

Es ist also nicht genug viel Technik in das Fenster zu packen, der Monteur muss es dem Angreifer richtig schwer machen.

Es bleibt schön, hell und praktisch

Bei Neufenstern ist der Einbruchsschutz unsichtbar integriert. Zwischen Ästhetik und Sicherheit müssen keine Kompromisse eingegangen werden.

Die Wohnräume können mit großzügigen Verglasungen hell und offen gestaltet werden und die Bewohner können sich trotzdem sicher fühlen. Ein angenehmer Nebeneffekt der einbruchhemmenden Fenster ist auch, dass diese erhöhten Unfallschutz für die Bewohner, insbesondere für Kinder, bieten. 
 
Downloads: 
 Pressebericht_06-2014.pdf

PDF icon Artikel in der Nürtinger Zeitung

Aktuell

News von Fenster Koch

Fenster- und Türlösungen

für exklusive Objekte

News